Kabosu

Der Lippenstift

03.17.2017 · Posted in Allgemein

In seiner heutigen Form existiert Lippenstift erst seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts. Der Stift war zuerst nicht allzu berühmt, da er sehr teuer war. Beliebter wurde er erst durch populäre Schauspielerinnen, die mit ihren prachtvollen roten Lippen im Rampenlicht standen.

In der Regel besteht Lippenstift aus ätherischen Ölen, aus Wachs, Pigmenten für die Farbgabe und bestimmten Chemikalien.

Welche Lippenstift passt zu mir?

Die Beantwortung dieser Frage hängt von Ihrem Teint und selbstverständlich Ihren Plänen ab. Zunächst sollten Sie Ihren Hauttyp einordnen: Hat Ihre Haut einen eher bläulichen oder violetten Unterton, so dürfen Sie auch Ihren Lippenstift stimmig dazu wählen. Bei eher erdigen Nuancen der Haut passen entsprechend die warmen Töne perfekt auf Ihre Lippen. Bei einem neutralen Hautton harmonieren alle Lippenstiftfarben mit Ihrem Teint.

Für die tägliche Arbeit bewähren sich helle und nicht zu auffällige Farben als Make-up zum dezent aufgetragenen Lippenstift. Zurückhaltende und helle Farben sorgen für Frische. Je nach Arbeitsplatz oder Anlass sind intensiver gefärbte Lippen auch tagsüber durchaus sehenswert.

Zum Ausgehen dürfen Sie sich ruhig etwas trauen und Ihre Lippen mit kräftigen Farben in den Vordergrund stellen.

Wie verwende ich meinen Lippenstift?

Zunächst ist wichtig, dass Ihre Lippen geschmeidig und gepflegt sind. Die Haut ist hier sehr empfindlich, weshalb sie – besonders in der kalten Jahreszeit- regelmäßig eines Balsams bedarf. Im Sommer wiederum sollte sie vor UV-Licht geschützt werden.

Die Verwendung von Lippenstift selbst ist eine Wissenschaft für sich. So können sie ihn ganz dezent verwenden und zunächst auf den Handrücken und von dort aus mit dem Finger auf die Lippen tupfen. Für mehr Präzision können Sie ihn auch mit einem Pinsel auftragen. Nutzen Sie zum Lippenstift noch einen Gloss, erscheinen Ihre Lippen größer. Sie könnten auch nach der ersten Schicht Lippenstift dezent Puder auf den Lippen auftragen für einen matten Look. Zusätzlich hält der Lippenstift so besser und länger. Zur verlängerten Haltbarkeit empfiehlt sich auch die Grundierung der Lippen mit Lipliner.

Besonders haltbar sind Lippenstifte, die als kussecht bezeichnet werden. Bei Verwendung eines solchen Stiftes wird keine Farbe auf andere Gegestände ( Gläser, Tassen, …) oder auch Menschen übertragen. Entscheidend sind die Strapazen, denen das Make-up ausgesetzt ist. Nach einem ausgiebigen Essen oder einem intensiven Kuss kann durchaus Farbintensität verloren gehen

In vielen Tests wurde nachgewiesen, dass das Färben der Lippen sich nicht schädlich auf diese auswirkt. In der Regel schützen die ätherischen Öle und das Wachs die Lippen vor dem Austrocknen und spenden zusätzliche Feuchtigkeit. Wer seinen Lippen etwas Gutes tun möchte, sollte auf Naturkosmetik setzen, die vollständig ohne Chemikalien auskommt. Hier müssen die Lippen allerdings etwas öfter nachgefärbt werden, da die Chemikalien in der Regel für den optimalen Halt sorgen. Jedoch eignen sich diese Produkte besser für Personen, die Probleme mit chemischen Zusatzstoffen haben und daraufhin Ausschlag bekommen.

 

Es lässt sich also wirklich für jeden – unabhängig vom Hauttyp, dem Anlass oder gar der Hautsensibilität – der passende Lippenstift finden. Gut sortierte Drogerien oder Onlineshops können Sie bestens versorgen, dass Sie einen strahlenden Auftritt hinlegen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhaltlich verantwortlich:

CosmeticExpress GmbH

Wiedner Hauptstr. 40
1040 Wien
Österreich

info@cosmeticexpress.com

 

 

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Presse-Service

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 678 726 68
Telefax: 0700 678 726 68-1

Comments are closed